Ziegelei in HainstadtNeue Informationsreihe des Gewerbevereins Hainburg

Im September startet der Gewerbeverein Hainburg eine neue Informationsreihe. Die Mitglieder des Gewerbevereins sind eingeladen eine interessante Betriebsstätte in Hainburg zu besichtigen.

Am 17. September 2014, um 19:00 Uhr, stellt die Ziegelei Wenzel, an der Offenbacher Landstraße 105, in Hainstadt, den teilnehmenden Mitgliedern ihre Produktionsstätte vor. Die Interessenten erfahren, wie aus gebranntem Ton ein Mauerziegel entsteht. Bereits seit über 150 Jahren hat die Produktion von Ziegelsteinen in Hainstadt Tradition (nachweislich sogar bereits zur Römerzeit). Bis zu 16 ortsansässige Ziegel-fabriken sorgten in der Blütezeit der Ziegelsteinherstellung für gesicherte Arbeitsplätze. Diese Tradition wurde auch im Wappen von Hainstadt festgehalten.

Gegründet um 1850 von dem Fabrikant Philip Holzmann, damals hatte Hainstadt ca. 550 Einwohner, wurde das Unternehmen danach von dem Unternehmer Franz Wenzel und anschließend von der Familie Bax weitergeführt. Unter immer neuen Anforderungen wurde der Mauerziegel von vier Generationen ständig weiter entwickelt. Die Ziegelei Wenzel, heutiger Geschäftsführer Dipl. Ing. Rudolf Bax, produziert zukunftsorientiert den zertifizierten, Umwelt- und raumklimafreundlichen „Unipor“-Ziegel. Herr Bax möchte den Besuchern an diesem Abend die einzelnen Arbeitsgänge zur Herstellung eines Ziegelsteins vorstellen.

Dank der freundlichen Unterstützung der Sparkasse Langen-Seligenstadt wird zu Beginn ein kleines Buffet serviert.